Auto abgeschleppt in Wien? – Die häufigsten Fragen und Fallen

Auto abgeschleppt in Wien? – Die häufigsten Fragen und Fallen

Auto abgeschleppt in Wien

 

Auto abgeschleppt in Wien? Manchmal passiert es einfach: Man kommt zu seinem Parkplatz zurück, aber das eigene Auto steht plötzlich nicht mehr da wo es ursprünglich abgestellt wurde.

1. Wo ist mein Auto?

Wenn Ihr Auto abgeschleppt wurde, ist es in Bezirk gelandet, nämlich auf den Abschleppplatz Simmering. Hier werden Autos aller Falschparker abgestellt.

Adresse:

Abstellplatz der MA 48 (11. Bezirk, Jedletzbergerstraße 1, Tel.: +43 1 760 43)

2. Was kostet die Abschleppung?

Die Abschleppung kostet 264 Euro.  Zusätzlich kommen dazu die Verwahrlosten von 10 Euro pro Tag. Eine komplette Übersicht aller Kosten finden sie hier.

3. Fristen:

Wenn Ihr Auto ohne Kennzeichen abgeschleppt wurde beträgt die Abholfrist 2 Monate. Nach dieser Frist gehen Autos ohne Kennzeichen in das Eigentum der Gemeinde Wien über. Sonst, wenn das Auto mit Kennzeichen abgeschleppt wurde, beträgt die Abholfrist 6 Monate.

4. Öffnungszeiten:
  • Fahrzeuge mit Kennzeichen, FalschparkerInnen: Montag bis Sonntag von 0.00 bis 24.00 Uhr
  • Fahrzeuge ohne Kennzeichen: Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag von 8.00 bis 13.00 Uhr und Donnerstag von 8.00 bis 17.00 Uhr

        Abstellplatz der MA 48 (11. Bezirk, Jedletzbergerstraße 1, Tel.: +43 1 760 43)

 

Wo wird regelmäßig abgeschleppt?

  1. Bushaltestellen

Das kurze Halten (ein- oder aussteigen) ist in einer Bushaltestelle erlaubt. Auch das Parken außerhalb der Betriebszeiten ist grundsätzlich erlaubt. Wird hier aber während der Betriebszeiten geparkt, macht man sich strafbar und riskiert zusätzlich die Abschleppung des Autos.

2. Privatparkplätze

 

Motorschaden Ursachen – was führt zu Motorschaden?

Motorschaden Ursachen

motorschaden Ursachen

Schäden und Defekte am Auto können sehr häufig auftreten, besonders wenn das Auto oft benutzt wird. Während geringe Schäden am Auto in der Regel keinen großen Aufwand, sowohl für die Werkstatt als auch für den Besitzer, darstellen, sind Motorschaden viel komplexer, teuerer und dauern länger bis der ursprüngliche Zustand hergestellt wird. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen welche Ursachen für Motorschaden möglich sind.

 

Defekte Einspritzpumpe 

Eine Einspritzpumpe hat die Aufgabe den Verbrennungsmotor mit der benötigten Menge des Kraftstoffs zu versorgen um die Fahrt zu ermöglichen. Neben der Einspritzung des Kraftstoffs muss sie den Motor mit der bestimmten Menge Druck versorgen um einen reibungslosen Lauf des Motors zu gewährleisten. Fällt diese aus, kann das zu verschiedenen Folgen führen. Daran können sie eine defekte Einspritzpumpe erkennen:

  • Warnleuchte im Auto
  • Plötzliche, nachlassende Motorleistung
  • unruhiger Lauf des Motors und deutliches Ruckeln des Autos während der Fahrt

Wenn Ihr Auto ein Kriterium ausfüllt, besuchen Sie sofort eine Werkstatt.

Defekter Zylinderkopf

Der Zylinderkopf ist ein wesentlicher Bestandteil des Verbrennungsmotors. Er schließt von oben den unteren Teil des Motors, auch Motorblock genannt. Der Zylinderkopf besteht aus Ein- und Auslasskanäle die für die Schmierung und Kühlung des Motors verantwortlich sind. Ein Zylinderkopf kann verschiedene Ursachen haben:

  • Hohe Belastung, die sich auf Zylinderkopf auswirkt
  • Mangelnde oder falsche Wartung des Fahrzeugs
  • Fehlender Frostschutz um Kühlmittelkreislauf
  • Ölverschleiß, der mit dem ansteigendem Alter des Motors auftreten kann oder auch Minderwertige Qualität des verwendeten Öls.

Gerissener Zahnriemen

Eine weitere Ursache für Motorschaden, die sehr häufig auftritt, ist ein Riss des Zahnriemens. Da sich der Zahnriemenriss als mögliche Ursache für einen Schaden an Motor und Getriebe nicht wirklich ankündigt ist es durchaus ratsam, wenn man in bestimmten Abständen vorsorgt und dieses Verschleißteil vorsorglich austauschen lässt. Ein gerissener Zahnriemen führt dazu, dass sich die Nockenwelle nicht mehr dreht, wobei mindestens ein Ventil noch geöffnet bleibt, während sich die Kurvenwelle weiterdreht. Dadurch stoßen die Kolben mit dem Ventil zusammen und der Schaden ist unvermeidlich. Da dieser Schaden nicht vorhersehbar ist, kann es durchaus sein, dass der Schaden mitten auf der Straße oder Autobahn passiert. In dem Fall sollten Sie das Auto bis zur nächsten Ausfahrt bringen oder in der Pannenstreife stehen bleiben, Abschleppdienst anrufen, den Pannenort sichern und auf Hilfe abwarten.

Wie Sie zu einem Riss des Zahnriemens beitragen und seine Lebensdauer verkürzen:

  • Nichteinhaltung der Serviceintervalle was zu einer Ermüdung des Materials führt
  • Häufige Kaltstarts
  • Zahnriemenriss durch eingezogene Fremdkörper

Defekte Motorsteuerung

Die modernen Motoren werden von der Computertechnik gesteuert, die eine  Regulierung  und Überwachung der Motorfunktionen gewährleistet. Eine weitere Aufgabe der Motorsteuerung ist die Erleichterung der Diagnosenstellung.  Bei einem Ausfall der Motorsteuerung muss man unbedingt eine Werkstatt besuchen weil es durchaus sein kann, dass manche Funktionen des Motors direkt durch Motorsteuerung eingeschränkt werden und, dass das Fahrzeug im Notprogramm läuft.

Wenn eine der Motorschaden Ursachen auf Sie zutrifft, zögern Sie nicht und besuchen sie sofort eine Werkstatt um die weiteren Schäden zu vermeiden. Auf HEROLD.at finden Sie jede Menge KFZ Werkstätte die Ihnen helfen können.

Auto abschleppen – Wie schleppt man ein Auto ab?

Autopanne Warndreieck

Auto Abschleppen – Motorschaden, Getriebeschaden oder Sonstiges und Sie befinden sich mitten auf der Autobahn? In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen wie Sie Ihr Auto sicher abschleppen können und erläutern die gesetzliche Vorschriften die dabei gelten.

 

Manchmal passiert es einfach – der Kühler platzt, Lichtmaschine erzeugt keinen Strom oder ein Reifen ist platt. In solchen Situationen ist der einfachste Weg einen Abschleppdienst anzurufen und auf Hilfe abzuwarten. Wenn Sie sich aber mitten auf der Autobahn, in einem Pannenstreifen befinden und die nächste Tankstelle/der nächste Ausfahrt nicht weit entfernt ist, wäre es ratsam das Auto selbst von der Autobahn zu entfernen und auf den Abschleppdienst auf einem sicheren Ort abzuwarten.

 

  1. Voraussetzungen und gesetzliche Vorschriften
  2. Absicherung des Pannenortes
  3. das Abschleppen – How To 

Voraussetzungen und gesetzliche Vorschriften

Bevor Sie mit dem Abschleppen des Autos beginnen, müssen Sie zuerst feststellen ob alle Voraussetzungen für ein sicheres Auto-Abschleppen vorliegen:

  1. Die Lenkvorrichtung des Autos muss funktionieren – eine Beeinträchtigung wie z.B. Verlust der Servolenkung ist generell kein Problem fürs Auto Abschleppen weil das Auto lenkbar ist.
  2. Bremsanlage muss funktionieren, Reifen müssen ausreichend Luft haben.
  3. Das abzuschleppende Auto muss von einer Person gelenkt werden
  4. Die Verbindung zwischen den Autos darf nicht länger als 8 Meter sein, egal ob ein Seil oder Stange fürs Abschleppen verwendet wird. Zusätzlich sollte der Seil/die Stange mit einer Lappe in der Mitte gekennzeichnet werden.
  5. Das Auto darf nur bis zur nächsten Tankstelle oder bis zum nächsten Ausfahrt abgeschleppt werden.
der Seil sollte beim Abschleppen wie auf dem Bild gekennzeichnet sein

Absicherung des Pannenortes

Das allererste was Sie bei einer Panne tun müssen ist den Pannenort und sich selbst abzusichern, während Sie auf Abschleppdienst oder auf Zugfahrzeug warten. Folgende Schritte sollten Sie unbedingt befolgen:

  1. Warnblinker einschalten damit das Auto gut sichtbar ist
  2. Warnweste anziehen damit Sie sichtbar sind – besonders in der Nacht!
  3. Stellen Sie das Warndreieck auf – ein Abstand zwischen Pannendreieck und Fahrzeug sollte 200-400m betragen. Je weiter sich das Pannendreieck vom Fahrzeug befindet, desto früher werden die Verkehrsteilnehmer auf eine Panne/Abschleppen aufmerksam gemacht.
  4. Entfernen Sie sich von dem Auto während Sie Abschleppdienst/Zugfahrzeug organisieren.

Das Auto Abschleppen – How To 

Nach der Absicherung des Pannenortes beginnen wir mit dem Abschleppen des Autos:

  1. Abschleppöse in Gepäckraum finden und Sie an der Stoßstange befestigen – Fast alle Autos verfügen über eine Abschleppöse die sich normalerweise im Gepäckraum befindet. Wenn Sie aber ein älteres Fahrzeug abschleppen müssen kann es durchaus sein, dass die Abschleppöse schon in der Stoßstange befestigt ist.
Abschleppöse – neuere Fahrzeuge, im Gepäckraum zu finden.

 

2. Den Seil an die Öse des abzuschleppenden Autos befestigen und an den Anhänger/Öse des Zugfahrzeugs befestigen. Wenn Sie die Möglichkeit haben, statt einen Abschleppseil die Abschleppstange zu verwenden, bitte wählen Sie diese Option. Eine Abschleppstange ist viel sicherer, da sie eine starre Verbindung darstellt und beim Bremsen des Zugfahrzeugs wird die Bremsung automatisch auf das abgeschleppte Auto übertragen. Bei einem Seil besteht die Gefahr des Zusammenstoßes der zwei Fahrzeugen bei einem plötzlichen Bremsvorgang des Zugfahrzeugs.

auto abschleppen
Abschleppstange

3. Ins abzuschleppende Fahrzeug einsteigen. Blinker weiter leuchten lassen, damit alle Verkehrsteilnehmer wissen, dass ein Abschleppvorgang stattfindet. Beim Abschleppen muss das Auto im Leergang stehen und Kontakt muss gegeben sein damit die Lenkradsperre aufgelöst werden kann. Wenn der Motor des Fahrzeugs völlig in Ordnung ist, lassen Sie ihn laufen damit Sie sich durch die Servolenkung beim Abschleppen leichter tun.

4. Mit dem Abschleppen beginnen – die Fahrt darf maximal, wie erwähnt, bis zur nächsten Tankstelle oder Ausfahrt dauern. Fahren Sie maximal 40 km/h und achten Sie dabei, dass das Zugfahrzeug nicht unerwartet bremst damit sie den möglichen Aufprall vermeiden.

 

Tipp:
  • Handy – am besten wäre es wenn Sie während des Auto-Abschleppens laufen im Kontakt mit dem anderen Fahrer bleiben, wenn möglich über das Handy. Somit können Sie etwaigen Richtungsänderungen, Gefahren etc. miteinander unmittelbar besprechen.

Autotransport Kosten in Österreich

Autotransport Kosten in Österreich und EU unterliegen keiner fixen Preisliste. Vielmehr, können die Preise sehr stark variieren und voneinander abweichen je nachdem welches Auto transportiert wird, welche Distanz überbrückt werden muss und in welchem Zustand sich das Auto befindet. Allerdings, gibt es ein Grundgerüst welches für eine mögliche Preisermittlung verwendet werden kann:

PreiskategorieKMPreis pro KM
Stadtfahrten 1-50Fixpreis (€100 - €300)
A50-200€1 - €2
B200-800€0,8 - €1,5
C800+nach Anfrage

Diese Preisliste sollte man als eine mögliche Annäherung verwenden, da auch diese Preise von verschiedenen Faktoren beeinflusst werden können. Wir nennen Ihnen ein paar mögliche:

  1. Zustand des Autos

Ist das Auto fahrbereit oder nicht? Kann das Auto rollen oder sind die Räder/Achsen beschädigt? Befindet sich das Auto im freien oder ist es in einer Garage stecken geblieben?

Wenn Sie einen kleinen VW Polo oder Ford Fiesta haben, der völlig fahrbereit ist nur z.B. kein gültiges Pickerl hat, dann wird die Fahrt bis zur nächsten Werkstatt im unteren segment liegen (z.B. innerhalb der Stadt Wien – 100 Euro)

Wenn Sie aber ein größeres Auto wie z.B. VW Touran haben, der nicht fahrbereit ist, einen Motorschaden hat, dann wird der Preis etwas höher sein, weil die Autotransport Firmen mehr Zeit für die Aufladung brauchen und zusätzliche Ausrüstung verwenden müssen wie z.B. eine Seilwinde oder Kran.

Bei Autotransport und Abschleppdienst Stefan bekommen Sie alle Fahrten innerhalb Wien um einen fixen Preis von 99 Euro, ganz egal ob das Auto fahrbereit ist oder nicht! Hier geht’s zur Kontaktseite.

Autotransport Kosten in Österreich variieren stark je nachdem in welchem Zustand sich das Auto befindet.
Autotransport Kosten in Österreich variieren stark je nachdem in welchem Zustand sich das Auto befindet.

2.  Gewicht des Autos

Vielleicht der größte Faktor der die Autotransport Kosten in Österreich beeinflussen kann ist das Leergewicht des zu transportierenden Autos. Wenn die Autotransport Firma nur über LKW’s verfügt, die bis zu maximal 3.5 Tonnen Gewicht tragen können, dann wird Ihr Autotransport billiger auskommen, wenn ein Auto transportiert werden muss, welches in dieser Gewichtskategorie fällt.

Wenn Sie z.B. ein mittleres Auto haben (Ford Mondeo) der 1.5 Tonnen schwer ist, dann kann der Firmen – LKW (der ungefähr 2 Tonnen wiegt) Ihr Auto ohne Probleme aufladen, denn der Gesamtgewicht des LKW’s und Autos 3.5 Tonnen nicht übersteigt. Somit wird Ihr Autotransport im eher günstigeren Bereich fallen.

Wenn Sie, aber, ein Mercedes Sprinter haben, der alleine 2.2 Tonnen wiegt, dann muss die Autotransport Firma an den LKW einen zusätzlichen Anhänger anhängen, der mehr Gewicht als der LKW tragen kann. Natürlich wird der Preis dadurch steigen, weil man zusätzliche Ausrüstung verwenden muss und höhere Spritkosten berechnen muss.

Den Zustand des Autos darf man hier auch nicht vergessen – wenn ein Mercedes Sprinter einen totalen Motorschaden hat muss man zusätzlich zu den Anhänger und höheren Spritkosten, Verwendung der Seilwinde und höheren Zeitaufwand dazurechnen.

Autotransport Kosten eines LKW'S/Kombis sind höher als transport eines PKW'S.
Autotransport Kosten eines LKW’S/Kombis sind höher als transport eines PKW’S.

3. Lagerung

Wenn Sie zusätzliche Leistung wie eine Lagerung brauchen, kann der Preis auch dadurch steigen. Manche Firmen bieten eine kostenlose Lagerung des Autos ab einem bestimmten Gesamtpreis.

4. Sonstige Faktoren

Wenn Sie sich z.B nach einem Autounfall mitten auf der Autobahn befinden und das Auto von der Autobahn entfernt werden muss, dann sind für solche Angelegenheiten vielmehr größere bzw. staatliche Firmen verantwortlich wie z.B ÖAMTC

Fazit:

Autotransport Kosten in Österreich hängen von vielen verschiedenen Faktoren ab. Deshalb ist ein Kontakt mit der Autotransport Firma notwendig um einen Kostenvoranschlag zu bekommen.