BMW Vorfall

Da uns die Zufriedenheit unserer Kunde an erster Stelle steht, nehmen wir uns Zeit für jede Kritik oder Anregung. Manchmal sind diese Kritiken aber unbegründet und stellen unsere Professionalität in Frage. In den letzten 3 Jahren, seit das Unternehmen gegründet wurde, haben wir gezeigt, dass unsere Kunden mit unseren Leistungen, Professionalität, Freundlichkeit und Pünktlichkeit sehr zufrieden sind – die Bewertungen sprechen für sich.

In diesem Beitrag wollen wir auf eine bestimmte Bewertung eingehen, in der steht, dass wir das Auto während des Aufladens gekratzt haben. Das kann passieren und in dem Fall übernimmt unsere Versicherung den Fall und der Kunde kriegt entsprechende Summe überwiesen. Alle Fahrzeuge die bei uns transportier werden sind gegen jeglichen Schäden versichert und ein Kratzer ist gar kein Problem.

Rezension:

Übersetzung: Ich empfehle es nicht. Am 2. Tag sah ich, dass es meine Stange kratzte und es aus meinen Klammern nahm. Jetzt kostet es mich weitere 200 €, die Stange zu reparieren.

Nach einer Rücksprache mit dem Kunden, haben wir folgendes Foto bekommen ,mit der Anschludigung, dass wir das Auto mit der Seilwinde, durch “starkes Ziehen” beschädigt haben.

Wie schon gesagt, wenn ein Schaden vorkommt, machen wir Fotos und unsere Versicherung erledigt den Rest. Kritisch wird wenn der Kunde selber nicht weiß ob wir es waren!

Gründe, warum der Schaden nicht durch uns entstanden ist:

  1. Als das Auto abgeladen wurde, hat weder der Kunde, noch der Fahrer einen Schaden am Fahrzeug gesichtet. Wenn das der Fall gewesen wäre, wäre die Versicherung gleich verständigt gewesen.
  2. Das Auto wurde auf einer öffentlichen Straße in 23. Bezirk abgeladen und stand 2 Tage mitten auf der Straße, gleich neben der Baustelle, bevor es von der Werkstatt empfangen wurde. Das heißt, das Fahrzeug könnte durch andere Fahrzeuge, Maschinen, Personen beschädigt werden.
  3. Der Kunde hat sich überhaupt nicht gemeldet um den Schaden zu melden, sondern hat nur eine negative Bewertung 5 Tage nach dem Auftrag geschrieben.
  4. Auch wenn die 3 Ausschlussgründe vorliegen, würden wir den Schaden für unseren Kunden trotzdem aufnehmen und ihm den Schaden ersetzen, aber der Schaden konnte durch unsere Seilwinde nicht entstehen weil:
  • Während des Hinaufziehens ist die Abschleppöse/Haken der einzige Berührungspunkt zwischen der Seilwinde und Auto. Da das Auto während des Aufladens nach hinten zieht und die Seilwinde entgegenwirkt, ist es unmöglich, dass sich die Seilwinde lockert und das Auto kratzt sonst würde das Auto von der Rampe runterollen.
  • Auch wenn der erste Punkt irgendwie passieren könnte (kann aber nicht) woher kommt der zweite Kratzer ganz unten an der Stoßstange?

Wir setzen uns immer für unsere Kunden ein und stehen zu 100% zu jedem Fehler der während unserer Tätigkeit passieren kann, aber wir sind auch sehr streng wenn es um falsche oder unbegründete Anschuldigungen geht!

Bleibt gesund!

Abschleppdienst Stefan