Ölwechsel Kosten – welches Öl braucht Auto und wie oft?

Ölwechsel Kosten – welches Öl und wie oft?

Ölwechsel Kosten

Jeder Autofahrer muss wissen, dass eine einwandfreie Funktion des Autos nur dann gegeben ist, wenn das Auto regelmäßig gewartet und gepflegt wird. Ein Ölwechsel ist das allerwichtigste was an einem Auto gemacht gehört und ist die Voraussetzung für seine Langlebigkeit. Sonst passiert möglicherweise ein Motorschaden und ein Abschleppdienst ist schon unterwegs. Doch wie teuer ist ein Ölwechsel genau?

Ölwechsel Kosten werden von Materialkosten und Arbeitskosten angetrieben. Als Material wird das Öl selbst verstanden und, nach Wunsch, Ölfilter. Arbeitskosten umfassen die Arbeitsstunden der Werkstatt. Bevor wir mit den Zahlen beginnen, befassen wir uns kurz mit den einzelnen Faktoren.

Welches Motoröl soll ich verwenden?

Unterschiedliche Motoren brauchen unterschiedliche Motoröle. Das gilt für Otto- und Dieselmotoren, aber auch für verschiedene Motorvarianten. Die Öle werden genau auf die individuellen Anforderungen der jeweiligen Hersteller abgestimmt.

  • 5W40 Öl ist zähflüssiger und hat eine stabilere Konsistenz. Diese Öl-Variante sorgt für weniger Verschleiß am Motor und hat generell eine höhere Betriebssicherheit.
  • 5W30 Motoröl ist dünnflüssiger und sorgt somit für einen geringeren Widerstand im Motor. Das spart Kraftstoff.

Um sicherzugehen, schauen Sie in Ihrem Autohandbuch nach, welches Öl für Ihr Auto empfohlen wird. Sie können auch diesen Beitrag durchlesen um sich mit diesem Thema kennenzulernen.

Unser Tipp: Kaufen Sie Ihr Motoröl online oder in einem Laden, nicht direkt in der Werkstatt. Damit kommen Sie viel billiger aus.

Welche Marke soll ich verwenden?

Ölwechsel Kosten werden von diesem Faktor am stärksten beeinflusst .

Hier kann man seine eigene Entscheidung treffen. Man kann zwischen z.B. Castrol wählen, wo 5l ungefähr 40 Euro kosten und No-Name Billigmarke wo man 5l um 12-15 Euro bekommt. Zusätzlich, kann man sich für eine Longlife Variante entscheiden. Longlife-Öl besteht aus hochwertigen Grundölen und besonderen Additiven die nur bei Autos mit langem Ölwechselintervall vorgesehen sind. Ob billig oder teuer, es ist Ihre Entscheidung.

Tipp: Wenn Sie das Auto täglich benutzen und das Öl z.B. jede 3 Monate wechseln, bleiben Sie eher bei der billigeren Variante und verkürzen Sie das Ölwechsel-Interval auf 2 Monate. Andererseits, verwenden Sie teuereres Öl.

Ölmenge?

Je nach Motortyp wird eine kleinere oder größere Menge an Öl benötigt. Die meisten Autos brauchen zwischen 3-6 Liter Öl um den optimalen Füllstand zu erreichen.

Ölfilter?

Ein Ölfilter reinigt das Motoröl von Metallpartikeln, Staub und Rückständen des Verbrennungsvorganges. Ölfilter muss nicht zwingend beim Ölwechsel gewechselt werden, aber es ist stark empfohlen und wird regelmäßig dazu gemacht. Angesichts der Ölflterkosten (ein Ölfilter kostet in der Regel zwischen 5 – 15 Euro) werden Ölwechsel Kosten durch ihn am wenigsten beeinflusst. Daher, schadet ein regelmäßiger Filterwechsel nicht.

Werkstatt?

Der größte Einfluss auf Ölwechsel Kosten hat die Werkstatt, bzw. der Stundensatz der Mechaniker. In der Regel wird Ölwechsel pauschal berechnet wo man z.B. in einer billigeren Werkstatt im Vorort einen Ölwechsel 25-40e zahlt. Wer aber direkt zu einem Fachwerkstatt fährt muss wahrscheinlich mit höheren Kosten rechnen.

Zusammenfassung:

Hier ein Beispiel eines teueren Ölwechsels und eines billigen Ölwechsels.

ÖlmarkeMengeFilterWerkstattSumme
Castrol 5W406LJAFachwerkstatt
EUR 50EUR 15EUR 50EUR 115
ÖlmarkeMengeFilterWerkstattSumme
No-Name 5W40
Beim Baumarkt gefunden
6LJAKFZ Werkstatt im Vorort oder Nachbarschaft
EUR 15EUR 15EUR 30EUR 60

Alle Preise die Sie in diesem Beitrag finden sind keine endgültige Preise und stammen aus keiner Preisliste einzelner Werkstätte. Diese Preise sollen als eine Annäherung verstanden werden und stammen aus unserer eigenen Erfahrung.

Die ewige, brennende Frage: Wie oft soll ich mein Motoröl wechseln?

Stellt man diese Frage 5 Personen, kriegt man wahrscheinlich 5 unterschiedliche Antworten darauf. Manche sagen, Ölwechsel soll jede 15.000 KM stattfinden, während andere jede 20.000 KM einen Ölwechsel empfehlen. Manche KFZ-Mechaniker können auch einen Ölwechsel 2-3 mal jede 10.000 KM empfehlen damit der Motor gereinigt wird.

Aber wem soll man in dem Fall glauben und wie soll man überhaupt vorgehen um einen einwandfreien Motorzustand zu behalten?

Dem Benutzerhandbuch! Wie oft ein Ölwechsel vorgenommen werden soll, wissen am besten die Ingenieure die den Motor zusammengestellt haben und daher gelten die als ultimative Quelle. Alle Informationen zu Intervallen, Ölmenge etc. finden Sie in Ihrem Benutzerhandbuch.

Fazit:

Ölwechsel Kosten variieren stark voneinander (je nachdem wo man das Ölwechsel durchführt) und hängen von einigen Faktoren ab. Stundensätze der ausgewählten Werkstatt spielen die größte Rolle bei der Zusammensetzung der Ölwechsel Kosten. Auf der anderen Seite sind Öl- und Ölfilterkosten deutlich niedriger, besonders wenn man sich das Öl in einem Onlineshop kauft.

Facebook
Facebook

2 Antworten auf “Ölwechsel Kosten – welches Öl braucht Auto und wie oft?”

  1. Vielen Dank für einen informativen Beitrag zum Ölwechsel. Ich habe neulich ein Auto gekauft und suche gerade nach den Tipps zur Autopflege. Gut zu wissen, dass das Motoröl lieber in Onlineshops kaufen soll.

  2. Liebe Heike,

    Wenn Sie reine Kosten betrachten, dann sind die Onlineshops gute Wahl weil sie niedrigere Betriebskosten haben und daher diesen Mehrwert durch den Endpreis an Kunden weitergeben können. Stationäre Shops sind auch gute Wahl wenn Sie zusätzlich eine Beratung brauchen aber mittlerweile gibt es in Online shops 24/7 Chat support.

    Grüße
    Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.